Yvonne Ammar - Praxis für Integrative Therapie in 1220 Wien

Als Integrative Therapie bezeichnet man ein neuartiges Verfahren, das den Menschen erstmals in seiner Gesamtheit erfasst und einen anderen Ansatz verfolgt als die klassische Psychotherapie. Da der Mensch mit seiner Biologie, seiner Psychologie und auch seinem sozialen Denken wahrgenommen wird, unterscheidet sich die integrative Therapie in der Praxis stark von anderen Konzepten.

 

Integrative Therapie - eine moderne Art der Psychotherapie

Das Verfahren, das an der renommierten Donau-Universität in Krems gelehrt wird, gilt als moderne Art der Psychotherapie. Anerkannte Therapieschulen, unter anderem die Verhaltenstherapie, Gestalttherapie und viele mehr, wurden integriert und entwickeln sich schulspezifisch weiter. Damit ist die Integrative Therapie ein Verfahren des Integrationsparadigmas.

Vereinfacht gesagt bedeutet das, bis ins Kindesalter zurückreichende Probleme oder Störungen aufzuarbeiten, da sich nicht selten herausstellt, dass diese mit aktuellen Schwierigkeiten in Zusammenhang gebracht werden können. Sie zeigen sich beispielsweise in Situationen des täglichen Lebens und drücken sich in Leidenszuständen aus.

Mit Hilfe intensiver Gespräche, kreativer Medien und Methoden können diese Phänomene bewusst wahrgenommen werden. Durch die Erinnerung und das gemeinschaftliche Erfassen der Struktur, die sich dahinter verbirgt, werden diese bewältigt. Gemeinsam werden Perspektiven entwickelt, die es ermöglichen, neue Verhaltensmuster zu erlernen und anzuwenden.

Gerne begleite ich Sie auf diesem spannenden Weg!

Yvonne Ammar - Integrative Therapie in 1220 Wien